In letzter Zeit habe ich festgestellt, dass sich immer mehr Menschen für meine Tätigkeit bei Video2Brain bzw. LinkedIn Learning interessieren. Es häufen sich die Fragen nach dem Motto:

  • Was bringt das?
  • Wie viel Aufwand ist das?
  • Wie läuft das ab?
  • Wie bist Du dazu gekommen?

Im Rahmen dieses Blogartikels werde ich versuchen diese Fragen zu beantworten.

Der Start

Alles begann auf einem Barcamp. Auf dem AktmobCamp, dem Barcamp für aktive Mobilität welches wir visuell begleiteten, lernten wir Erik kennen. Erik ist Trainer-Scout bei LinkedIn und immer auf der Suche nach neuen Themen. Erik fragte uns, ob wir Interesse daran hätten, ein Video-Training über das Thema Visualisierung zu machen. Wir waren zunächst etwas verdutzt, aber die Aussicht auf ein professionelles Videotraining interessierte uns.

Ein paar Wochen später trafen wir uns mit Erik auf einen Kaffee in Haidhausen und besprachen die Details. Die Videoaufnahmen würden in Graz stattfinden, Reisekosten selbstverständlich inklusive. Die Filme sollten rund eine Stunde dauern und es wäre natürlich einiges an Vorarbeit nötig. Ok, nun ging es darum mögliche Themen zu wählen…und relativ schnell standen die ersten beiden Trainings fest:

Die Vorbereitung

Da sich meine beiden Trainings im Business-Umfeld bewegen, wechselte mein Betreuer / Lektor von Erik zu Thomas. Im ersten Schritt bekam ich von Thomas Templates und Beispiel-Trainings zur Verfügung gestellt. Zum einen eine Excel Tabelle, die das Inhaltsverzeichnis repräsentierte. Nachfolgend ein Beispiel aus meinem aktuellen Training über Kommunikation im Projekt, welches im Mai veröffentlicht wird:

Inhaltsverzeichnis Training

Zum Anderen eine Word-Datei: Das Skript!

Beispiel – Trainingsskript

 

Nun ging es also an das Schreiben und das Erstellen der Begleitfolien. Mittlerweile kann ich einen Wert hinsichtlich des Aufwandes nennen. Inklusive Folien basteln, Themenrecherche und Texten beträgt dieser in etwa ein Tag Arbeit für 8-10 Minuten Film.

Nachdem ich meinen ersten Film konzeptioniert und geskriptet hatte, kam Thomas in seiner Funktion als Lektor ins Spiel. Er korrigierte, ergänzte und stellte wichtige und gute Fragen. Das Skript und die Folien wurden überarbeitet und waren dann letztendlich bereit für den Dreh.

Drehzeit bei LinkedIn

In Graz angekommen ging es nun das erste Mal ins Studio. Irgendwie erwartetet man ja schon etwas Spezielles. Aber bis auf die grüne Wand, viel Licht und Kameras war da nicht viel. Halt, doch…der Teleprompter. Ehrlich gesagt bedarf es durchaus Übung, bis man mit dem Ding zurechtkommt. Ich verstand beim Vorlesen auch plötzlich, warum Thomas immer davon sprach, dass meine Sätze zu lang seien – mir ging schlichtweg die Luft aus..

Im Studio mit Bernhard

Am Ende ging jedoch alles gut und auch Dank des großartigen LinkedIn / Video2Brain – Teams war die Drehzeit ein wunderbares Erlebnis.

Nacharbeit

Nachdem die Filme geschnitten und produziert waren, galt es das Ergebnis zu begutachten. Glaubt mir, es ist komisch sich das erste Mal “im Fernsehen” oder besser gesagt auf Video zu sehen und zu hören. Eine letzte Qualitätskontrolle und das Ding war im Kasten.

Was danach geschah…

Mittlerweile habe ich einige Filme erstellt und bin auch schon wieder dabei neue zu erstellen. Besonders stolz bin ich auf mein Gemeinschaftsprojekt mit Bernhard Schloss. Wir haben mit den ersten Lernpfad für LinkedIn Learning entwickelt. Sprich eine gesamte Trainingsserie für das Thema Projektmanagement. Mittlerweile sind 10 von 12 Filmen abgedreht. Fünf davon sind bereits veröffentlicht:

Damit Ihr nicht die Katze im Sack kauft, gibt es zu jedem Training einen kostenlosen Preview-Film. Darüberhinaus haben wir zu jedem der Filme ein Plakat erstellt.

Plakat Führung – Muster

Wie geht’s weiter und was hat es gebracht ?

Nun, zunächst hat es viel Spaß gemacht! Wir haben Stand heute knapp 12 Stunden Projektmanagement Training in Form von Videos produziert. Wie ihr Euch vorstellen könnt sind mehr als 1000 Folien und massiv Unterlagen entstanden. Daher bieten wir Euch auch gerne in-House Präsenztrainings zum Thema Projektmanagement an.

Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert uns oder Bernhard.

Ansonsten sind die nächsten Pläne schon am Laufen. So wird Daniel demnächst das erste Video zum Thema Design Thinking präsentieren.

 

Wir wünschen viel Spaß mit den Trainings und freuen uns über Rückmeldungen,

Christian

Markiert in:                            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: