Ideen in Gruppen verwirklichen

Eine große Idee zu verfolgen, auszubauen und umzusetzen erfordert nicht selten Mut, Kraft und Durchhaltevermögen. Aus Angst, die Idee zu verlieren oder die Kontrolle abzugeben, wird Hilfe nur sehr zögerlich akzeptiert. Aber jeder Kopf denkt anders, fühlt anders und steuert das Handeln anders => Sobald ein Team an einer Idee arbeitet, potenzieren sich Ansichten, Haltungen und Priorisierungen mit der Anzahl der Teammitglieder.

Um diesen ganzen Dingen Herr zu werden, gibt es Methoden und Tools (z.B.: Kanban, Excel….). In Projekten gibt es zudem das  übergeordnete Projektziel (oder mehrere). Dieses gibt die allgemeinen Ziele vor. Also insgesamt alles schön definiert, geradlinig…

Aber wie funktioniert das, wenn ich meine Idee nicht im vorgegebenen Projekt einbetten kann oder will? Eigene Ziele stecken, umsetzen und langfristig selbstbestimmt bleiben? Wir arbeiten hier nah an unseren Impulsgebern (Freunde, Bekannte, Social Media…), überzeugen und bleiben gleichzeig individuelle Freigeister. Eine kleine Übersicht dazu:

Zusammen arbeiten und individuell bleiben - unser Ansatz

Zusammen arbeiten und individuell bleiben – unser Ansatz

 

Jeder hat und hält seine eigene Ideen. Schaffe ich es, mit der Idee zu überzeugen, wird die Idee mit ins Portfolio übernommen. Als Teammitglied arbeite ich vorrangig an Ideen mit, die mich interessieren. Der Ideengeber behält die Verantwortung und sorgt dafür, dass a) die Idee voran geht oder b) die Idee mit Beschreibung zu Datum und Grund geschlossen wird.

Während dem Zeichnen des “Kanban”-Teils kam mir hierzu eine Idee. Eine Erweiterung der Methode um einen Akzeptanz-Kriterium und Arbeitslast-Indikator (ganz banales Level). Mal sehen, ob sich daraus etwas entwickeln lässt 😉

Bis bald!

 

 

P.S.: Der “Getting-Shit-Done” Hinweis im Bild hier mit Link

Share on:

Post a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.