Ein Event – PMWelt!

Am vergangenen Dienstag hatten wir die Ehre, als Teilgeber bei der PM Welt (#PMWelt) mitzuwirken.Das eindrucksvolle Event in München Dornach wurde durch das Projektmagazin (projektmagazin.de) organisiert.

PM Welt

„Stark im Projekt!“ War das Motto der Veranstaltung. Nach der herzlichen Begrüßung durch das Projektmagazin durften wir Wolfgang Dietrichs (Sprecher Stuttgart 21 2010-2015) Erfahrungen & Empfehlungen lauschen.

Anschließend standen vielfältige Vortragsangebote, die in unterschiedlichen „Streams“ / Themenbereichen angeboten wurden, zur Auswahl:

  • „PM im Unternehmen“
  • „Einfach führen“
  • „(Über)leben im Projekt“
  • „Workshops“

Zum Abschluss gab es Einblicke in das Buch “Schwarmdumm” von und mit Günter Dueck. Für das Wohlbefinden der Gäste wurde natürlich ebenfalls gesorgt. Eine menge Programm für einen Tag. Da hätte ich mich gerne „zerteilt“.  Vielen Teilnehmern/innen ging es ähnlich – daher schon hier die dringende Bitte: Es muss eine PMWelt 2017 geben!

Auch wir waren nicht untätig. Wir betreuten tagsüber eine „Graphic Wall“. Auf ca. 2,8 m Leinwand gelang es uns, die Teilnehmer/innen zu einem „Low-tech Social Network“ einzuladen.

"The Wall" mit den Damen vom Projektmagazin
Schön war’s – Die Veranstalterinnen Regina und Petra mit uns vor “The Wall”

Das Prinzip war simpel: Jede/r mutige Teilnehmer/in durfte eine kleines Porträt von sich zeichnen, es mit seinem Namen versehen und seine primären Interessen dazu notieren. Langsam füllte sich die Leinwand und es ergaben sich die ersten Überschneidungen der Interessen. Mit Verbindungslinien und Pfeilen liessen sich dann mögliche Gesprächspartner/innen „vernetzen“. Bei der Vernetzung unterstützten wir mitunter, die Figuren/Portraits mussten die Teilnehmer aber stets selbst anfertigen…und… sie sind alle großartig geworden!

"The Wall" komplett

 

Die Graphic Wall entwickelte somit als Zentrum für starke Gespräche und neue Kontakte. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Neuland. Sie sponsorten uns nicht nur die Wand, nein sie haben uns auch durch einige Materialtipps und Werkzeugleihgaben beim Aufbau unterstützt.

Daniel baut auf
Der Aufbau der Graphic Wall am Vortag

Wall auspacken

Die Aktion hat uns eine Menge Spaß bereitet. Den Teilnehmer/innen auch – na gut, ein bisschen Mutzuspruch für die Zeichenarbeit war hier und da doch nötig. Aber wie so oft ist Mut ein Wegbereiter für eine Menge Spaß, gute Kontakte und neue Informationen.

So auch in unserem Nachmittagsworkshop zum Thema. „Projektmanagement der Zukunft“. Nach einer kurzen Einführung ins das Thema „Visuelles Denken“  und dem gemeinsamen Trainieren des visuellen Alphabetes, ging es an fünf visuellen Workshop-Stationen ans Eingemachte.

PMWelt Workshop CB
Der Workshop – Worum geht es beim visuellen Denken? Grundformen – Aufwärmübung – Entwickeln

 

Alle Teilnehmer/innen haben unsere Erwartungen übertroffen. Wir hätten uns bereits mit dem ein oder anderen visuellen Element in der Ausarbeitung zufrieden gegeben. Aber dass wir die Teilnehmer/innen ermutigen mussten, hier und da die Bilder um ein spezifizierendes Wort zu erweitern – unglaublich!

Leider mussten wir den Workshop auf 35 Teilnehmer/innen begrenzen. Der Andrang (die ersten Platzreservierungen schon 40 Minuten vorher!) und die positive Rückmeldung gab uns aber die Gewissheit: Das Thema muss ausgebaut werden!

So viel Inhalt in der kurzen Zeit des Workshops hatte natürlich seinen Preis. Technikvertiefungen, aktuelle und aufkommende Visualisierungs-Trends… Gerne hätten einige Teilnehmer/innen noch mehr mitnehmen wollen. Auch hier bemerkten wir: Da muss noch mehr her! Daher werden wir versuchen, mehr Zeit in den nächsten Workshops für Euch herauszuschlagen. Alternativ seid ihr natürlich gerne eingeladen unsere Trainings bei Digicomp in Zürich zu besuchen, bzw. direkt bei uns anzufragen. Übrigens: Bald gibt es auch noch mehr von uns über Video2Brain zu sehen. Bleibt gespannt!

Bleibt gespannt
Noch leer – Platz für Ideen (Vorabend)

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und das tolle Feedback. Nicht zu vergessen die herzliche Betreuung durch das Team des Projektmagazins und dieUnterstützung durch die Material-Sponsoren.

Share on:

Post a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.